Themen dieses Kurses

  • Allgemeines

    • Allgemeine Informationen



      Ziele

      Die wichtigsten Ziele des Programms sind

      • Verhinderung und Reduzierung von Gewalt und Fremdenfeindlichkeit,
      • Förderung von Schlüsselqualifikationen bei Kindern und Jugendlichen, insbesondere deren soziale Kompetenz,
      • Vermittlung von Methoden zur konstruktiven Konfliktlösung.

      Methoden

      • Mediation und Streitschlichtung:
        Mediation ist eine Methode zur gewaltfreien Konfliktlösung. Mediatoren sorgen für eine konstruktive Gesprächsatmosphäre und unterstützen die Konfliktparteien bei der Suche nach gemeinsamen Lösungen.
        Im Rahmen unseres Streitschlichterprogramms werden Schüler/innen zu Mediatoren/innen ausgebildet.
      • Täter-Opfer-Ausgleich:
        Der Täter-Opfer-Ausgleich ist eine Methode, um Jugendliche, die Gewalt bejahen und suchen, mit ihrem Verhalten zu konfrontieren.
        Der Täter wird mit dem Erleben des Opfers konfrontiert. Seinen Rechtfertigungen und Verharmlosungen wird konsequent begegnet. Das Opfer erhält eine persönliche Wiedergutmachung.
        Auch Sachbeschädigung können in diesem Rahmen verhandelt werden.
        Der Täter- Opfer-Ausgleich wird von Lehrer/innen der Anne-Frank-Realschule durchgeführt.


      Das Streitschlichterprogramm

      • vermittelt konstruktive Konfliktlösungen,
      • verhindert die Entstehung von Gewalt,
      • hilft Vorurteile und Fremdenfeindlichkeit abzubauen,
      • setzt gewaltbereiten Kindern und Jugendlichen Grenzen,
      • stärkt und schützt Opfer,
      • schafft ein Klima der Sicherheit,
      • bindet Heranwachsende ein und ermöglicht ihre Beteiligung,
      • fördert soziale Fähigkeiten, Solidarität, Anteilnahme und Hilfsbereitschaft,
      • unterstützt soziales Engagement und die Übernahme von Verantwortung,
      • stärkt Selbstvertrauen, Selbstachtung, Ehrlichkeit und Integrität,
      • erzieht zu Gleichberechtigung und Demokratie,
      • verbessert die Chancen für eine berufliche Qualifikation.
      • unsere Streitschlichter



        Unsere Streitschlichter 2012-2013

        Unsere Streitschlichter im Schuljahr 2012/2013

        Unsere Streitschlichter im Schuljahr 2006/2007
        Unsere Streitschlichter im Schuljahr 2006/2007
        • Streitschlichterausbildung



          Die Ausbildung findet alle 2-3 Jahre schulartübergreifend statt.
          Aus Förder- Haupt- und Realschule werden in einem Auswahlverfahren neue Streitschlichter ausgewählt, die dann in einem mehrtägigen Seminar zum Streitschlichter ausgebildet werden.

          Streitschlichterausbildung im Schuljahr 2013/2014

          (Langer) In einem schulartübergreifenden Projekt des Bildungszentrums Engen unter der Leitung der Anne-Frank-Realschule wurden von Lehrer/innen der Hewenschule, der Werkrealschule, der Anne-Frank-Realschule und des Gymnaysiums 34 neue Streitschlichter/innen aller vier Schularten ausgebildet. Das Seminar fand an zwei Tagen in einer Tagungsstätte in Feldberg-Falkau statt. Die Schüler/innen übernehmen die Aufgabe, bei Konflikten zwischen Mitschülern vermittelnd tätig zu werden. Für sie ist diese Tätigkeit auch eine Chance, eigene Konfliktfähigkeit zu erfahren und weiterzuentwickeln.

          Im Bild die neuen Streitschlichter/innen, sowie deren Ausbildungslehrer.

          für ein größeres Bild hier klicken

          Streitschlichterausbildung im Schuljahr 2011/2012

          (Langer) Vom 5. bis 6. März fand eine gemeinsame Streitschlichterausbildung des Bildungszentrums Engen im Familienzentrum auf der Insel Reichenau statt. Dabei machten sich insgesamt 35 Schüler von Werkrealschule, Förderschule , Realschule und Gymnasium mit dem Ablauf einer Streitschlichtung vertraut. Zunächst wurde ein Film über Streitschlichtung analysiert. Die einzelnen Phasen der Streitschlichtung wurden diskutiert und ausprobiert. Die Gesprächsregeln und Prinzipien der Streitschlichtung, z.B. das aktive Zuhören und das Spiegeln, wurden zusammen mit den Lehrern in Rollenspielen geübt und verinnerlicht. Am Ende der Ausbildung erhielten die Teilnehmer eine Urkunde. Alle waren sich einig, dass sie hier sehr viel Nützliches erlernt und erfahren hatten. Nach einer Einführung durch die bisherigen Streitschlichter an ihren Schulen können sie dann demnächst ihr Wissen im Alltag einsetzen.
          für ein größeres Bild hier klicken

          Streitschlichterausbildung im Schuljahr 2007/2008
          Für mehr Bilder hier klicken Für mehr Bilder hier klicken Für mehr Bilder hier klicken Für mehr Bilder hier klicken